Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

Telemedizinische Studie eSMART

Medizinische Universität Wien

Anerkennungspreis

Begründung Jury

„Das Projekt ist professionell aufgesetzt und mit der Studie wird eine zukunftsorientierte Form der Kommunikation in den Mittelpunkt gestellt. Zudem wird die Anwendung, wenn sie einmal im Klinikalltag integriert sein wird, eine enorme Unterstützung und Hilfe für alle Beteiligten sein.“

Infos zum Projekt

eSMART ist eine randomisierte, kontrollierte Studie mit onkologischen Patienten. In dieser multinationalen (Griechenland, Irland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Vereinigtes Königreich) telemedizinischen Studie kommt das Advanced Symptom Management System (ASyMS), eine Software auf einem Smartphone, zur Anwendung. Das primäre Anliegen dieser Studie ist es, Kurz- und Langzeiteffekte der ASyMS Intervention zu erfassen.

Durch ASyMS können auch Patienten in strukturschwachen Regionen eine optimale maßgeschneiderte Betreuung während der Chemotherapie erhalten. Dies umfasst eine Früherkennung und Reduktion von symptomatischen Belastungen während und nach der Chemotherapie, eine Erhöhung der Lebensqualität, eine Förderung der Arzt-Patienten-Kommunikation sowie eine Erhöhung der Adhärenz.

Zudem sollen auch die Kosteneffizienz und mögliche Veränderungen in der klinischen Praxis, die der Anwendung von ASyMS folgen, untersucht werden. Außerdem werden prädiktive Risiko Modelle (Predictive Risk Models, PRMs) entwickelt, um Chemotherapie-bedingte Nebenwirkungen vorhersagen zu können.

eSMART ist damit ein bahnbrechendes Forschungsprojekt, das die Krebsbehandlung revolutionieren und die Kosten im Gesundheitswesen signifikant senken kann, indem es medizinischem Personal in der Krebsbehandlung ermöglicht, Patienten per Smartphone (ASyMS Software) zu unterstützen.

 

Projektziel

  • Früherkennung und Reduktion von Chemotherapie-bedingten Nebenwirkungen
  • Erhöhung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität aufgrund telemedizinischer Beratung und Behandlung durch medizinisches Fachpersonal
  • Erfassung von Kurz- und Langzeiteffekten bedingt durch das Smartphone (ASyMS Software)
Mehr Infos zum Projekt:

Telemedizinische Studie eSMART