WordPress-Datenbank-Fehler: [The table 'wp_options' is full]
UPDATE `wp_options` SET `option_value` = '1495591839.9019289016723632812500' WHERE `option_name` = '_transient_doing_cron'

Preisträger Occursus 2016 Kategorie Förderpreis: INTERACCT-App - occursus
Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

INTERACCT-App

St. Anna Kinderkrebsforschung, CCRI

Förderpreis

Begründung Jury

„Die Entscheidung, dieses Projekt mit dem Förderpreis auszuzeichnen und so die Weiterentwicklung der App zu ermöglichen, wurde aufgrund der Tatsache getroffen, dass das Projekt ein modernes Leuchtturmprojekt für gelungene Kommunikation darstellt. Die Patienten – in diesem Fall Kinder und Jugendliche – werden durch die App in ihrer Lebenswelt abgeholt und so optimal zum Mitmachen motiviert. Zudem handelt es sich um ein innovatives Projekt für die Zukunft, das nach Meinung der Jury auch sehr gut in verschiedenen Bereichen der Onkologie zur Anwendung kommen kann bzw. in Zukunft auch bei Erwachsenen zum Einsatz kommen könnte.“

Infos zum Projekt

Mit der INTERACCT-App werden heute schon die Kommunikation und der Austausch von Daten zwischen krebskranken Kindern und Jugendlichen nach allogener Stammzelltransplantation sowie ihrem medizinischen Team verbessert. Ziel der App ist es, die Compliance zu erhöhen und Probleme und Komplikationen schneller erkennen zu können.

Die Funktionsweise ist einfach: Patienten geben, ähnlich einem Papiertagebuch, in der App Daten wie etwa Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme, Schmerzen, körperliche Aktivitäten etc. ein. Motiviert werden sie dabei unter anderem durch die Möglichkeit, Punkte für ihre Eingabe zu erhalten, die sie in einem in der App integrierten Spiel einsetzen könne. Einer der entscheidenden Vorteile der App: Der behandelnde Arzt kann die Daten in Echtzeit verfolgen und bei Bedarf sofort gegensteuern.

Die App wurde im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes zwischen dem CCRI, der Universität Wien, der Universität für Angewandte Kunst und dem Industriepartner T-Systems entwickelt. Mit der Förderung durch den Occursus wird nun eine Studie finanziert, in der die INTERACCT-App mit dem klassischen Papiertagebuch verglichen und zudem Anhaltspunkte für die Weiterentwicklung und Optimierung der App gesammelt werden.

 

Projektziel

Durch die Studie soll ein fachgerechtes Testen und Evaluieren der App mit kranken und gesunden Kindern und Jugendlichen, mit speziellem Fokus auf die Dateneingabe durch die onkologischen Patienten, erfolgen. Die Durchführung der Studie mit Echtzeitdaten soll auch statistisch belegen, dass die App zu einer Verbesserung der Kommunikation, Compliance und somit des Informationsaustausches zwischen jungen Krebspatienten und den behandelten Ärzten führt. Die Ergebnisse sind die notwendige Basis für die weitere Optimierung der App sowie für die professionelle und kontrollierte Implementierung im klinischen Alltag.