Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

Migrate your Mind: eine qualitative Studie zur Verbesserung der transkulturellen Kommunikation und Kompetenz in der Onkologie und Palliativmedizin

Medizinische Universität Wien, Univ.-Klinik für Innere Medizin I, Klinische Abteilung für Palliativmedizin

Anerkennungspreis

Infos zum Projekt

Österreich und besonders Wien hat – nicht nur aktuell, sondern auch historisch – eine lange Geschichte als Einwanderungsland. Kultur und Religion des Herkunftslandes von Patienten mit Migrationshintergrund beeinflussen das alltägliche Verhalten in bedeutendem Ausmaß. Dies ist besonders in der Versorgung von Krebspatienten zu beobachten, da es speziell in der Onkologie und Palliativmedizin auf physische, psychische, soziale und spirituelle Bedürfnisse einzugehen gilt. Die zunehmende Diversität onkologischer Patienten erfordert neue Forschungsansätze und Bestrebungen, um kulturelle Kompetenz zu entwickeln und eine adäquate kultursensible Versorgung bieten zu können.

Die aktuell vorliegenden Ergebnisse zeichnen ein umfassendes Bild für die Schlüsselfaktoren, die eine kultursensible onkologische und palliativmedizinische Versorgung von Patienten und Angehörigen mit Migrationshintergrund beeinflussen. Sie schaffen zudem eine neuartige Basis für eine verbesserte kultursensible Betreuung.

 

Projektziel

Ziel dieser Studie war, die Wahrnehmung von Mitarbeitern eines multiprofessionellen Teams aus dem Bereich der Onkologie und Palliativmedizin zur multikulturellen Versorgung von Patienten mit Migrationshintergrund zu erkunden sowie mögliche Barrieren in der kultursensiblen Betreuung zu identifizieren. In weiterer Folge sollen die erhobenen Daten zur Vermehrung kulturspezifischen Wissens, sensiblerer Kommunikation und einer individualisierten Pflegephilosophie führen und in der täglichen Praxis zu einer verbesserten kultursensiblen Versorgung von Patienten und Angehörigen mit Migrationshintergrund dienen.

Video