Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

Intensivbetreuung bei der Reintegration am Arbeitsplatz

Österreichische Gesellschaft für Gesundheitsmediation und Intensivberatung

Anerkennungspreis

Begründung Jury

„Gerade vor dem Hintergrund, dass eine Krebserkrankung immer öfter zu einer chronischen Krankheit wird, ist der Bedarf an Beratung zur Reintegration am Arbeitsplatz ein sehr wichtiges Thema, das immer mehr Personen betrifft. Neben dieser Tatsache hat die Jury zudem den umfassenden Beratungsansatz hervorgehoben, der das Projekt auszeichnet.“

Infos zum Projekt

Nach einer Krebserkrankung wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren, ist nicht einfach. Die Reintegration am Arbeitsplatz ist ein Thema, dem derzeit noch nicht ausreichend Aufmerksamkeit gewidmet wird, obwohl eine schnellere Rückkehr der Patienten in den Arbeitsmarkt wünschenswert wäre. Die Österreichische Gesellschaft für Gesundheitsmediation und Intensivberatung hat 2013 ein Projekt ins Leben gerufen, das gesundheitlich beeinträchtigte Menschen und ihre Angehörigen in dieser Phase begleitet. Bisher mussten verschiedenste
Anlaufstellen aufgesucht werden – so entstand die Idee eines integrierten Beratungsprozesses durch ein multiprofessionelles Team.

Projektziel

Die Resilienz der Patienten und ihrer Angehörigen soll durch verbesserte Kommunikation zwischen allen Beteiligten – im privaten und beruflichen, aber auch im medizinisch-therapeutischen Umfeld – gefördert werden. Ein höheres Maß an Selbstbestimmung über die eigene Gesundheit soll zur Stärkung der Gesundheit beitragen. Themen im Beratungsprozess sind beispielsweise die frühere Rückkehr in die Erwerbstätigkeit, ein besserer Umgang mit der Erkrankung, die Verhinderung von Invalidisierung oder die Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags.

Mehr Infos zur einreichenden Organisation:

www.oeggmib.at