Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

Die Einreichungen

Einreichungen – passt mein Projekt zum Occursus?

Die Diagnose Krebs ist ein tiefer Einschnitt im Leben eines Menschen. Manchmal geht es buchstäblich um Leben und Tod. Jedenfalls um eine schwere Erkrankung, die auch für Familie und Freunde alles über Nacht auf den Kopf stellt. Neben vielen Fragen tauchen auch Ängste, Sorgen und Befürchtungen auf.

Eine moderne medizinische Behandlung ist nach der Diagnose das Um und Auf. Wesentlich ist aber auch, dass die Patienten kommunikativ gut begleitet werden und sich in einem sicheren Rahmen bewegen.

Deshalb fördert der Occursus Projekte, die eine zwischenmenschliche Begegnung mit Patienten und deren Angehörigen verbessern. Der Preis richtet sich an alle, die in der Behandlung und Betreuung von Krebspatienten tätig sind – sowie auch an Laien und Privatpersonen.

 

Lassen Sie sich inspirieren

Seit dem Start des Occursus im Jahr 2016 gab es bereits mehr als 100 Einreichungen. Die Zielsetzung der vielfältigen Palette an engagierten Projekten lässt sich inhaltlich in folgende Schwerpunkte gliedern:

  • Bedingungen der Patientenbetreuung im Bereich Kommunikation im Spital und zu Hause optimieren
  • Empowerment von Patienten durch ganz konkrete Maßnahmen zur Hilfestellung wie Infoveranstaltungen, Vorträge, Schulungen, Broschüren, Videos, Websites, Sportprojekte – teilweise mit Dialoggruppen aus Medizin und Pflege
  • Dialog, die menschliche, psychische und psychoonkologische Seite, das „miteinander reden und fühlen“ und/oder den Austausch in der „Peer Gruppe“ fördern
  • Teilhaben lassen an der eigenen Geschichte und dem persönlichen Weg bei der Bewältigung einer Krebserkrankung

 

Der Occursus hat auch 2021 wieder die Kommunikation in der Onkologie ins Rampenlicht gerückt und erneut die besten neuen Ideen und Projekte ausgezeichnet. Auch wenn der Occursus eine kurze Pause macht, können Sie sich hier inspirieren lassen:

 

Eingereichte Projekte für den Förder- und Anerkennungspreis von 2016 bis 2021

Förderpreis

Campus am Berg

medicalconsultants GmbH

Hinter der Projektidee steht der Gedanke, dass schwer kranke Menschen, unabhängig vom gesundheitlichen Zustand, ein proaktives Leben führen können und müssen, egal ob sie Zuhause oder irgendwo unterwegs sind.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Krebshilfe-Mobilberatung Steiermark

Österreichische Krebshilfe Steiermark

Durch das mobile Beratungsangebot der Krebshilfe Steiermark haben Krebspatienten und deren Angehörige die Möglichkeit der psychosozialen Versorgung innerhalb der Heimatregion beziehungsweise des Heimatbezirks.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Verbesserte Patientenkommunikation in der Onkologie mittels INTERACCT App (PREISTRÄGER 2016)

St. Anna Kinderkrebsforschung, CCRI

Mit der INTERACCT-App wird die Kommunikation und der Austausch von Daten zwischen krebskranken Kindern und Jugendlichen nach allogener Stammzelltransplantation sowie ihrem medizinischen Team verbessert.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Vom kleinen Glück dazwischen

Mehrenergie Consulting OG

Die Diagnose Brustkrebs löst bei Betroffenen und Angehörigen Angst aus. Die Reaktion der Medizin ist eine Lawine an Sachlichkeit und Technik.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Website „Selbsthilfe Prostatakrebs“

Selbsthilfe Prostatakrebs

Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebse erneuerte mit Anfang 2016 seinen bestehenden Onlineauftritt (www.prostatakrebse.at).

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Animated Patient

MPH, PAN Austria

Animationsfilme über Organe, deren Funktion und Erkrankungen sollen Patienten, Angehörigen und Pflegepersonal ein besseres Verständnis über die Erkrankung Krebs und dem Umgang damit ermöglichen.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Online-Kursreihe für Myelom- und Lymphom-Patienten (PREISTRÄGER 2017)

Myelom- und Lymphomhilfe Österreich

Die Selbsthilfegruppe „Myelom- und Lymphomhilfe Österreich“ arbeitete bei diesem Projekt mit dem Onkologen OA Dr. Adalbert Weißmann und der Gesundheitsagentur speedy space zusammen.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Mein Logbuch – Ich kenne mich aus! (PREISTRÄGER 2017)

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, AKH Wien, MedUni Wien

Orientierungs-, Bearbeitungs- und Bewältigungshilfe. „Mein Logbuch“ stellt einen psychoedukativen Ansatz für Kinder und Jugendliche mit einer Krebserkrankung dar. Es bietet eine Orientierungs-, Bearbeitungs- und Bewältigungsmöglichkeit der aktuellen Erkrankungs- und Behandlungssituation durch standardisierte und altersadäquate Kommunikation an. Jedes Kind erhält zu Beginn sein persönliches Logbuch mit Orientierungshilfen über einzelne Behandlungsphasen (Erstkontakt, Diagnosephase, Behandlungsphase, Rehabilitation u. Nachsorge), […]

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Ambulante onkologische Rehabilitation

Ordensklinikum Linz, KH Barmherzige Schwestern

Die Erweiterung des Angebots um „Ambulanten Onkologischen Rehabilitation“ ermöglicht Tumorpatienten eine strukturierte, ambulante Versorgung.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Initiative Leben-mit-Krebs

Initiative Leben-mit-Krebs

Das bessere Verständnis zu Diagnostik, Behandlungsmöglichkeiten und wissenschaftlich fundiertem Neuem soll maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität beim Leben mit Krebs beitragen.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Pelvic Care Nurse – eine kontinuierliche Patientenbegleitung

KH der Barmherzigen Schwestern Linz, Abt. Gynäkologie

Für die Patienten geht die Diagnose Krebs mit Gefühlen der Angst, der Sorge, der Unsicherheit einher. Die Diagnose ändert plötzlich alles. Physisch, psychisch, sozial, finanziell...

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Informationsbroschüre Gehirntumoren

MedUni Wien/Comprehensive Cancer Center Vienna

Die „Informationsbroschüre Gehirntumoren“ der Central Nervous System Tumor Unit (CCC-CNS) des Comprehensive Cancer Center (CCC) der MedUni Wien und des AKH Wien wurde für Patienten entwickelt, bei denen ein Tumor des zentralen Nervensystems diagnostiziert wurde.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Würdezentrierte Therapie für onkologische PatientInnen in der letzten Lebensphase

Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH Zams

Die Würdezentrierte Therapie (WzT) ist eine Form der Biographiearbeit speziell mit Menschen, die mit lebensbedrohenden oder -verkürzenden Krankheiten leben.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Kurvenkratzer – InfluCancer

Kurvenkratzer-InfluCancer

Die Aufgabe von Kurvenkratzer ist es, Geschichten von verschiedenen Sichtweisen, Ressourcen und Lösungsideen zu Diagnose und Behandlung von Krebs zu erzählen, Bewusstsein für das Thema zu schaffen und den Umgang mit Krebs zu erleichtern.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Die palliativmedizinische Betreuung von adoleszenten und jungen Erwachsenen mit hämatologischen Erkrankungen – eine Mixed Methods Studie

Sankt Josef Krankenhaus Wien, Abteilung für Onkologie

Ein wissenschaftliches Projekt für krebskranke ‚AYA’ (adolescents and young adults), Patienten zwischen dem 18. und 39. Lebensjahr, möchte auf Basis eines zweistufigen Prozesses anhand von klinischen Daten und einer vertieften Analyse mittels qualitativer Experten-Interviews mit Onkologen und Palliativmedizinern ermöglichen, vertiefende Kenntnisse über AYA mit hämatoonkologischen Diagnosen in einer palliativen Krankheitssituation zu gewinnen und Empfehlungen für die klinische Praxis zu erarbeiten.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Young Patients – fast forward or press rewind?

Österreichische Krebshilfe Wien

„Young Patients – fast forward or press rewind“ ist eine psychoonkologisch geleitete Gruppe, die sich speziell an den Bedürfnissen von onkologischen Patienten im Alter von 20 bis 39 Jahren orientiert.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Persönliches, individuelles Beratungsangebot für Mamma-Patientinnen

Ordensklinikum BHS Linz

Sorgen und Ängste von Brustkrebspatientinnen und deren Angehörige ernst nehmen und die Patienten nicht allein lassen – das Ordensklinikum Linz bietet umfassende Betreuung in einer sehr belastenden Situation.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Krebs-Netzwerk im Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien

Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien

Das Krebs-Netzwerk ist ein ganzheitliches und besonders auf die persönlichen Fragen, Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtetes Angebot auf persönlicher Ebene zum Austausch, zum Empowerment und zur Kommunikation zwischen Patientinnen und Patienten, Selbsthilfegruppen, Angehörigen und den Experten und Experten des Krankenhauses sowie auch externen Experten.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Symptommanagement bei KrebspatientInnen – Entwicklung einer settingspezifischen, evidenzbasierten Leitlinie

Institut für Pflegewissenschaft, Universität Wien

Bei onkologischen Erkrankungen verursachen die Diagnose und Behandlung, wie auch die Spät- und Langzeitfolgen vielfältige körperliche und psychische Symptome.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Neue Videos für Kurvenkratzer Influcancer – Talk about Cancer

Kurvenkratzer-InfluCancer

Das digitale Erfahrungsportal zum Thema Krebs „Kurvenkratzer InfluCancer“ beschäftigt sich mit allen Facetten der Erkrankung Krebs. Eingereicht wurde das Projekt „Neue Videos“.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Etablierung eines Communication Boards zur Sicherstellung einer kontinuierlichen Versorgung bei CAR-T-Cell Therapie (CBCART) (PREISTRÄGER 2019)

AKH Wien

Die multidisziplinäre Krebsbehandlung durchläuft aktuell einen Paradigmenwechsel - weg vom Fokus auf die Krankheit, hin zur patientenzentrierten Versorgung.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Etablierung von End of life Boards für PatientInnen mit fortgeschrittenen, palliativen Erkrankungen (PREISTRÄGER 2019)

Klinische Abteilung für Palliativmedizin/Universitätsklinik für Innere Medizin I

Um die Begleitung am Lebensende zu verbessern und die Angehörigen zu entlasten, wurden an der Klinischen Abteilung für Palliativmedizin 2016 sogenannte End of Life (EOL)-Boards etabliert.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Kurvenkratzer InfluCancer – talk about cancer

Kurvenkratzer-InfluCancer

Die Aufgabe von Kurvenkratzer ist es Geschichten zu sammeln die von verschiedenen Sichtweisen, Ressourcen, Vorgehen und Lösungsideen mit der Diagnose und der Behandlung von Krebs erzählen.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Online-Kurs „Schlagfertigkeit für KrebspatientInnen“

Mag. Claudia Altmann-Pospischek

„Schlagfertigkeit für KrebspatientInnen“ ist ein kostenloser Online-Kurs für Betroffene und Angehörige.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Ethische Fallbesprechung als Kommunikationshilfsmittel in schwierigen Situationen

Die Johanniter mobiles Palliativteam

Der hohe Stellenwert der Ethik ist in der Palliative Care unumstritten. Ethische Dilemmata werden oftmals in den Palliativteams diskutiert aber nicht ausreichend dokumentiert und kommuniziert.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Es zu wagen nachzufragen: Bedarfserhebung aus Sicht der NutzerInnen durch das Mobile Hospiz Wien der Caritas ED Wien

Caritas der Erzdiözese Wien, Caritas Pflege

Rund 80 Prozent der durch das Mobile Hospiz der Caritas der ED Wien betreuten Patienten leiden an oft schmerzhaften Auswirkungen einer Krebserkrankung.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

SURVIVA 1. Online Brustkrebs NACHSORGE Kongress (PREISTRÄGER 2019)

Aina GmbH

Der Surviva Brustkrebs Nachsorge Online Kongress soll Frauen Antworten auf ihre Fragen geben, ihnen helfen, sich wieder in den Alltag zu integrieren und Bewusstsein für das „Leben danach“ schaffen.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Selbsthilfe für von Hautkrebs Betroffenen „Melanom Austria“

Selbsthilfegruppe "Melanom Austria"

Die geschlossene Facebook Selbsthilfegruppe „Melanom Austria” bietet den von Hautkrebs Betroffenen und deren Angehörigen die Möglichkeit, in der Gruppe über die eigenen Befürchtungen und Probleme zu schreiben und dabei persönliche Erfahrungen zu teilen, um sich auf diese Weise gegenseitig unterstützen zu können.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Intensivbetreuung und -beratung von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen und deren sozialen Umfeld zur Förderung der Reintegration am Arbeitsplatz

Österreichische Gesellschaft für Gesundheitsmediation und Intensivberatung

Die Österreichische Gesellschaft für Gesundheitsmediation und Intensivberatung hat 2013 ein Projekt ins Leben gerufen, das gesundheitlich beeinträchtigte Menschen und ihre Angehörigen nach einer Krebserkrankung bei der Reintegration am Arbeitsplatz begleitet.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Life happens wherever you are – Dank Avatar am Schulalltag teilnehmen (PREISTRÄGER 2020)

Medizinische Universität Wien, Univ. Klinik f. Kinder- u. Jugendheilkunde

Ist der Kontakt zum sozialen Umfeld durch langfristige Krankenhausaufenthalte stark eingeschränkt, kann dies besonders für Kinder zur Belastung werden. Die jungen Patienten haben kaum Möglichkeit, am Schulalltag und an wichtigen Schulveranstaltungen oder Ausflügen teilzunehmen.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Gesamtpaket Lebensqualität (PREISTRÄGER 2020)

Klinikum Wels-Grieskirchen, Abteilung für Innere Medizin IV

Chemotherapien wirken sich auf den gesamten Körper aus. Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Schmerzen oder Durchfall sowie psychische Beschwerden treten häufig auf und werden subjektiv unterschiedlich erlebt.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Ab nach Hause! Gut informiert für die Zeit nach der Aplasiestation (PREISTRÄGER 2020)

Universitätsklinikum Salzburg, Aplasiestation der Inneren Medizin III

Wird man nach einer intensiven onkologischen Behandlung von der Aplasiestation entlassen, kämpfen Patienten nicht nur mit der Erkrankung und ihrem geschwächten Immunsystem, sondern auch mit der Angst vor der „keimbelasteten“ Welt, die zu Hause auf sie wartet.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Unterstützung auf Augenhöhe: Mentoring für junge Krebspatienten (PREISTRÄGER 2020)

Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

Junge Patienten, die von einer onkologischen Erkrankung betroffen sind, sind damit oft alleine. Denn es gibt nur wenige oder keine Gleichaltrigen, an die sie sich mit ihren Ängsten und Fragen wenden können.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Mangelernährung frühzeitig erkennen

Fachhochschule St.Pölten, Department Gesundheit, STG Diätologie

Jeder zweite Krebspatient entwickelt während einer Krebstherapie eine Mangelernährung. Zur Stärkung der Gesundheitskompetenz und des Gesundheitsmanagements der Betroffenen werden beim Onko Nutrition Care Check Gewichtsverlauf, Bewertung der Teilaspekte des Screenings und ein Ernährungstagebuch gesammelt in einem Booklet

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Etablierung und Implementierung einer Cancer Nurse

Universitätsklinik für Innere Medizin am AKH Wien

In Krankenhäusern soll zukünftig ein Oncology Nurse Navigator (ONN) - eine professionelle Pflegeperson mit Onkologie-spezifischem sowie klinischem Wissen - im Rahmen der Erstgabe der antineoplastischen Therapie an der Tagesklinik Kontakt mit den Krebspatienten und deren Angehörigen aufnehmen.

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

Gewusst wie! Ein „Guidebook“ zur sozialen Sicherung für Eltern

Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung Neuroonkologie

Dieses Projekt hat die Entwicklung eines Guidebooks zum Ziel, das obsorgeberechtigten Personen als Wegweiser in der krankheitsbedingten Pflege der Kinder dienen soll.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Brunecker Krebsgespräche

Die Brunecker Krebsgespräche sind eine Initiative zum Aufbau einer direkten und ehrlichen Kommunikation in der Begegnung mit Krebspatienten und deren Angehörigen

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Bild-Sprache – Medical Comics als Unterstützung im medizinischen Alltag

Teaching Center der MedUni Wien, Medizinische Universität Wien

Der kommunikative Austausch mit Patienten kann für Ärzte und Pflegepersonal zur Herausforderung werden. Bei dem innerhalb einer kostenfrei zugänglichen Ausstellung gezeigten Projekt handelt es sich um sogenannte Medical Comics, also bildliche Darstellungen, die den medizinischen Alltag thematisieren.

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Studie zur Effektivität von elektronischer Patientenbefragung zur Verbesserung der Behandler-Patienten-Kommunikation (PREISTRÄGER 2021)

Klinikum Wels-Grieskirchen, Abteilung für Innere Medizin IV

Ziel dieser Studie ist es, herauszufinden, wie sich eine elektronische Patientenbefragung mittels Computersoftware auf die Arzt-Patienten-Kommunikation bzw. die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen auswirkt. Dies erfolgt auf Basis einer 1:1-Randomisierung, wobei bei 50 % der Studienteilnehmer eine Anamnese im Rahmen der Routine erfolgt. Die anderen 50 % erhalten vor der Visite einen elektronischen Fragebogen und 6 therapiespezifische […]

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

Schulinformationsfilm: „Ein Brief aus dem Krankenhaus“ (PREISTRÄGER 2021)

St. Anna Kinderspital

Als Grundlage für eine angst- und vorurteilsfreie Kommunikation zwischen Schule und dem an Krebs erkrankten Kind, das längere Zeit in krankenhäuslicher Betreuung ist, sollen die Schüler der Herkunftsschule in einem 13-minütigen Lehr- und Informationsfilm alle relevanten Informationen zum Umgang mit dem Thema Krebs erhalten. Besonders den an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen soll dadurch die […]

Mehr Details zum Projekt
Anerkennungspreis

“IONA“ – Interdisziplinäre Onkologische Nachsorgeambulanz (PREISTRÄGER 2021)

Hanusch-Krankenhaus, Abteilung für Hämato-Onkologie

Aktuell betreuen das St. Anna Kinderspital sowie die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde junge Erwachsene nach einer erfolgreichen Behandlung einer (hämato-)onkologischen Erkrankung für einen eingeschränkten Zeitraum. Da auch Jahre später noch viele Überlebende einer Krebserkrankung im Jugendalter mit den Folgen eben dieser zu kämpfen haben, soll mit dem Projekt „IONA“ die Versorgungslücke zur Langzeitnachsorge von […]

Mehr Details zum Projekt
Förderpreis

“IOEPCO” – Integration of Early Palliative Care into Oncology (PREISTRÄGER 2021)

Medizinische Universität Graz, Universitätsklinik für Innere Medizin, Abteilung für Onkologie

Die interdisziplinäre Ambulanz zwischen der klinischen Abteilung für Onkologie sowie der palliativmedizinischen Einrichtung der Medizinischen Universität Graz soll dazu beitragen, Menschen mit einer unheilbaren Krebserkrankung frühzeitig mit einem besseren Krankheitsverständnis und einer vorzeitigen Planung von Hilfsmöglichkeiten vertraut zu machen. Besonders die Arzt-Patienten-Beziehung soll sich dadurch verbessern, Vertrauen schaffen und die Lebensqualität der betroffenen Patienten deutlich […]

Mehr Details zum Projekt

 Einreichungen für den Förderpreis

Einreichungen für den Anerkennungspreis