Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie Ein Preis der

Der Occursus – Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie … sagt Danke!

Der Occursus Preis für Kommunikation in der Onkologie wurde von der Österreichischen Gesellschaft für Medizinische Hämatologie & Onkologie (OeGHO) in den Jahren 2016 bis 2021, in Kooperation mit Janssen, ausgeschrieben. In dieser Zeit wurden rund 120 Projekte und Projektideen zur Verbesserung der Kommunikation in der Onkologie eingereicht. Die besten Einreichungen wurden in zwei Kategorien ausgezeichnet. Die Initiativen dieser insgesamt 25 Preisträger:innen wurden finanziell unterstützt, vor den Vorhang geholt, und insbesondere dem onkologisch-hämatologischen Netzwerk als Inspirationsquelle zugänglich gemacht.

Die anhaltende Corona-Pandemie stellt weiterhin erhebliche Herausforderungen an das Gesundheitssystem und ermöglicht kaum bzw. nur sehr limitiert Ressourcen für zusätzliches Engagement in der Versorgung der Patient:innen. Unter diesen Rahmenbedingungen ist auch das Potenzial des Occursus limitiert. Denn es fehlt den potenziellen Einreicher:innen an Zeit und Energie, aber auch die Ressourcen für die Ausschreibungsorganisation und die Arbeit der Jury sind eingeschränkt.

Nach reiflicher Überlegung hat sich die OeGHO daher dazu entschieden, die Ausschreibung des Occursus Preises einzustellen. Im Namen des OeGHO-Vorstands als auch seitens Janssen sei den bisherigen Einreicher:innen, der Jury und allen Unterstützer:innen des Occursus ein herzlicher Dank für das großartige Engagement, die Inspiration und die gute Zusammenarbeit ausgesprochen.

Occursus – Preisträgerprojekte und Einreichungen

Sie wollen sich Anregungen und Ideen holen, wie die Kommunikation in der Onkologie weiter verbessert werden kann?

Dann klicken Sie sich durch:

Zu den Preisträgerprojekten

Zu den Einreichungen

Teilen Sie die Seite mit Ihren Freunden!